Terms of Use

1. Geltungsbereich

OneNightIn ist ein Angebot der OneNightIn UG (haftungsbeschränkt), Oberhachinger Straße 23, 82031, Grünwald, Deutschland ("OneNightIn UG"). Das OneNightIn-Angebot ermöglicht Internetnutzern die Recherche von Angeboten, Orten, Aktionen und Events von registrierten Besitzern von Nachtclubs oder Bars ("Locations"), Anbietern und von sonstigen Dritten („Anbieter“).

Diese Allgemeinen Geschäftsbestimmungen („Nutzer-AGB“) gelten für die Benutzung der OneNightIn-Website, der mobilen OneNightIn-Plattformen wie zum Beispiel aber nicht ausschließlich Applikationen für mobile Endgeräte (zusammen „Plattformen“) und der dort von OneNightIn angebotenen Leistungen (Plattformen und sämtliche Leistungen zusammen „OneNightIn-Angebot“). Die Nutzer-AGB gelten dabei für Besucher der Plattformen bzw. Nutzer des OneNightIn-Angebotes (Besucher und Nutzer zusammen „Nutzer“).

Die Nutzer-AGB gelten grundsätzlich jeweils in derjenigen Fassung, die zur Zeit des konkreten Besuchs eines Nutzers auf einer der Plattformen online abrufbar ist. Mit Nutzung des OneNightIn-Angebotes erklärt der Nutzer sein vollständiges Einverständnis zu diesen Nutzer-AGB. Andernfalls ist ihm die Nutzung des OneNightIn-Angebotes nicht gestattet.

2. Leistungen der OneNightIn UG

a. Das OneNightIn-Angebot stellt eine unabhängige und kostenlose Informationsplattform dar. Auf dieser können Nutzer Locations und Events von Anbietern in ihrer Umgebung finden sowie Details und Inhalte über diese recherchieren. Da eine Aktualisierung der Informationen in Echtzeit aus technischen Gründen nicht möglich ist, können in Einzelfällen der Preis, Öffnungszeiten, die Rangfolge, die Richtigkeit der Beschreibung, die Position und andere über eine Plattform veröffentlichte Informationen (im Folgenden "Anbieter-Informationen") von den aktuellen Gegebenheiten abweichen.

b. OneNightIn UG übernimmt daher keine Garantie oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Händler-Informationen.

c. Die Anbieter bieten den Nutzern ihre Informationen im eigenen Namen und auf eigene Verantwortung an. Die Anbieter sind für den gesamten Prozess, der mit dem Besuch eines Angebots zusammenhängt, verantwortlich.

3. Keine Verantwortung für Angebote und Inhalte Dritter

a. OneNightIn UG stellt lediglich Informationen Dritter für Nutzer zur Verfügung. Die dargestellten Angebotsinformationen stellen keine rechtsverbindlichen Angebote von OneNightIn UG dar.

b. Bei Interesse werden Nutzern des OneNightIn-Angebotes relevante Informationen angezeigt, um das Angebot wahrzunehmen. Es kommen mit OneNightIn UG keinerlei Kauf­ oder sonstige Verträge in Zusammenhang mit dem Erwerb einer Eintrittskarte, sonstigen Produkten der Location oder Dienstleistungen zustande. Den Nutzern ist daher vor einem Vertragsabschluss mit dem jeweiligen Anbieter zu empfehlen, sämtliche für den Vertragsabschluss maßgeblichen Informationen, deren Aktualität und Richtigkeit noch einmal im konkreten Einzelfall zu überprüfen. Ansprüche aus solchen Verträgen können gegenüber OneNightIn UG nicht geltend gemacht werden.

c. Die OneNightIn UG hält auf ihren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet bereit. Die Verantwortung für die verlinkte Seite obliegt allein dem jeweiligen Seitenbetreiber. Erhält OneNightIn UG Kenntnis von Rechtsverletzungen auf einer verlinkten Seite, wird der derartige Link von den betroffenen Plattform unverzüglich entfernt.

4. Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrechte

a. Im Rahmen des OneNightIn-Angebotes verwendete Firmennamen, Logos und/oder Angebotsbezeichnungen sowie jeweiligen Firmen, Anbieter oder Einrichtungen oder deren verbundener Unternehmen, sind ggf. geschützt. Die dargestellten Informationen (Produktinformationen, etc.) dienen lediglich der Information des Nutzers.

b. Die den Plattformen zugrunde liegende Software und Datenbank sind urheberrechtlich geschützt. Die Bereitstellung des OneNightIn-Angebotes zur Nutzung stellt keinen Verzicht auf Urheberrechte dar. Dies gilt auch für Rechte an veröffentlichten Texten, am Design der Seite und dem verwendeten Logo.

c. Der Nutzer ist nicht berechtigt, Daten und Inhalte der Plattformen in irgendeiner Form zu vervielfältigen, zu kopieren, weiterzugeben, zu veröffentlichen oder auf andere Weisen zu nutzen, soweit dies nicht nach dem Urheberrecht zulässig ist, etwa zum ausschließlich privaten Verbrauch.

d. Ebenfalls untersagt ist die kommerzielle Nutzung der Daten im Verkehr mit Dritten; insbesondere die Verwendung für jede Art von Vermittlungs-, Handels-, Informationsdienstleistungsgeschäft oder für andere Geschäfte.

e. Untersagt ist insbesondere auch der Einsatz von Computerprogrammen zum automatischen Auslesen von Daten. Das Ausdrucken der dargestellten Informationen ist nur für private Zwecke und nur in dem hierfür zwingend erforderlichen Umfang erlaubt. Jegliche Nutzung der dargestellten Informationen zu geschäftlichen Zwecken, insbesondere die gewerbliche Nutzung, ist ausgeschlossen. Der Nutzer trägt dafür Sorge, dass von ihm zu privaten Zwecken genutzten Informationen nicht von Dritten unberechtigt genutzt werden.

f. Jede in diesen Nutzer-AGB nicht zugelassene Nutzung bedarf der vorherigen, ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung der OneNightIn UG.

5. Haftung

1) OneNightIn UG haftet bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.

2) Mit Ausnahme der in Ziffer 5.3) genannten Fälle haftet OneNightIn UG nur im Falle von Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit von OneNightIn UG oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen.

3) Bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (das heißt eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Einreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut, sog. „Kardinalpflicht“), haftet OneNightIn UG nicht nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, sondern auch bei einfacher Fahrlässigkeit von OneNightIn UG oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig, so ist die Haftung von OneNightIn UG auf solche typischen Schäden begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vernünftiger Weise vorhersehbar waren.

4) Die Haftungsbeschränkungen gemäß dieser Ziffer 5. gelten für vertragliche und außervertragliche Ansprüche. Die Haftung aufgrund ausdrücklich als solcher bezeichneter Garantien sowie zwingender gesetzlicher Vorschriften, insbesondere aufgrund des Produkthaftungsgesetztes, bleibt unberührt.

5) Die Haftungsbeschränkungen gemäß dieser Ziffer 5. gelten zugunsten der Vertreter, Mitarbeiter, Beauftragten und Erfüllungsgehilfen von OneNightIn UG entsprechend.

6. Newsletterversand

Nutzer können sich ggf. für den wiederkehrenden Erhalt des OneNightIn­Newsletters anmelden. Eine Abmeldung kann unter anderem direkt über Anklicken des entsprechenden Abmeldelinks im Newsletter selbst erfolgen.

7. Datenschutz

Der Schutz der zur Verfügung gestellten persönlichen Nutzerdaten ist OneNightIn UG sehr wichtig. Es gelten daher unsere Datenschutzbestimmungen.

8. Online-Streitbeilegung / ODR-Richtlinie

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Unsere E-Mailadresse lautet: contact@onenight-in.de. OneNightIn UG ist nicht bereit und nicht verpflichtet an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

9. Sperrung des Accounts / Verstoß gegen Nutzer-AGB

Im Falle des Verstoßes oder eines drohenden Verstoßes des Nutzers gegen eine oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzer-AGB, behält sich OneNightIn UG unbeschadet weiterer rechtlicher Schritte gegen den betroffenen Nutzer das Recht vor, den Zugang des Nutzers zum OneNightIn-Angebot ganz oder teilweise zu sperren und – sofern zugunsten des Nutzers ein registriertes Nutzerkonto besteht – das Nutzerprofil des Nutzers vorübergehend oder endgültig zu sperren oder zu löschen. Bei Fragen hierzu oder einer entsprechenden Sperrung des Nutzerkontos können sich Nutzer per E-Mail an contact@onenight-in.de wenden.

10. Änderung der Nutzer-AGB

OneNightIn UG behält sich das Recht vor, die Nutzer-AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses (insbesondere solche über die Laufzeit der vereinbarten Leistungen bzw. deren Art und Umfang einschließlich der Regelungen zur Kündigung) nicht berührt werden und diese notwendig sind, um Entwicklungen berücksichtigen zu können die von der marktguru GmbH nicht vorhersehbar waren (so zum Beispiel Änderungen der Gesetzeslage oder höchstrichterlichen Rechtsprechung, grundlegende Änderungen der Marktbedingungen, die zu einer sog. Störung der Geschäftsgrundlage führen) und deren Nichtberücksichtigung zu einer grundlegenden Störung des Vertragsverhältnisses führen würden. Darüber hinaus können Änderungen vorgenommen werden, um nach Vertragsschluss entstandene Regelungslücken zu schließen. In den vorgenannten Fällen wird wir die OneNightIn UG allen betroffenen, registrierten Nutzern die geplanten Änderungen der Nutzer-AGB mitteilen, sofern eine Kontaktmöglichkeit besteht. Die Änderungen gelten als angenommen, wenn der Nutzer nicht binnen sechs Wochen nach Änderungsmitteilung schriftlich oder in Textform widerspricht. Widerspricht der Nutzer einer Änderung, hat die OneNightIn UG das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund.

11. Sonstiges

a. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG vom 11.04.1980) und der Kollisionsnormen des internationalen Privatrechts.

b. Sofern der Nutzer Kaufmann ist, ist Gerichtsstand München. OneNightIn UG ist jedoch berechtigt, den Nutzer auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. Im Falle eines Vertrages mit einem Verbraucher, ist Gerichtsstand München, falls der Nutzer nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch, wenn der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Internetnutzers zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

c. Sollten einzelne Bestimmungen der Nutzer-AGB ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Last updated: 24. October 2019